... seit 2006 für Sie da!
Deutsch English

INTEL Kabylake ab sofort erhältlich

Im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen der Skylake-Generation wurde der Takt bei Kaby-Lake ein wenig angehoben und die Architektur verbessert. Diese Taktsteigerungen bei gleicher Leistungsaufnahme werden durch Verbesserungen am 14-nm-Prozess möglich. Als neues Feature verfügt Kaby-Lake neben den höheren Taktraten zusätzlich über verbesserte Codec-Beschleunigung für H.265- und VP9-Videos. Außerdem wurde die Speed-Shift-Technologie verbessert, die unter Windows 10 für schnellere Reaktionen des Turbo-Boost sorgt.

Befehlssätze

Sämtliche Prozessoren unterstützen SSE bis SSE4, AES, CLMUL, MPX und SGX, i3 und höher zusätzlich auch AVX bzw. AVX2, TSX, F16C, BMI sowie FMA und Xeon-Modelle auch AVX512.

Grafikeinheit

Wie gewohnt sind die Kaby-Lake-Prozessoren ebenfalls mit einer integrierten Grafikeinheit aus der HD-600-Serie ausgestattet. Intel stellt jedoch nur Treiber für Windows 10 zum Download bereit.

Speichertechnologie

DDR4 wird bis zu einer maximalen Taktfrequenz von 2133 MHz seitens von INTEL garantiert. Das heißt jedoch nicht, dass höhere Taktraten in der Praxis nicht erlaubt sind. Anzuraten sind Speichermodule mit Dual-Rank, da der Speichercontroller aus diesen Modulen noch etwas mehr Leistung herausholt. Eine mögliche Konstelation wäre zum Beispiel 2x 8GB DDR4 2800MHz.

USB 3.1

Zudem unterstützt Kabylake standardmäßig bereits USB 3.1. Achten Sie jedoch auf eine entsprechende Mainboardauswahl, sodass Ihnen dieser Anschluss auch zur Verfügung steht.

 

Hier finden Sie dazugehörige Systeme:
Intel Kabylake

   Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
   Login 
Passwort vergessen?

Bestseller

MO-FR 10:00-12:00 Uhr,
13:00-18:30 Uhr


7522 Deutsch-Ehrensdorf 30
7434 Bernstein, Hauptstrasse 75
1100 Wien, Columbusgasse 17/7

LiveZilla Live Chat Software